Jetzt anrufen

Ökologisches dämmen

Die Wärmedämmung eines Gebäudes sollte grundsätzlich diffusionsoffen mit Hinterlüftung ausgebildet werden. So können von Vorn herein bauphysikalische Probleme ausgeschlossen werden.
Es bieten sich neben faserhaltigen Dämmmatten auch flexible Holz-, Hanf- oder Zellulose platten aus nachwachsenden Rohstoffen an. Der Einsatzort im Steildachbereich zwischen und auf den Sparren ist genau so gut und ratsam, wie auch an der vorgehängten Fassade. Im Flachdach benötigen diffusionsoffene Dämmstoffe besondere Voraussetzungen. Anderenfalls kommt es zu einem erhöhten Aufwand. Innenwanddämmungen lösen wir gern mit mineralischen Dämmsteinen. Sie werden vorgemauert und mit Kalk- oder Lehmputz versehen.

 

Dachdämmung

Inhalt folgt in Kürze

steildach

fassade

Fassadendämmung

Inhalt folgt in Kürze

Innenwanddämmung

Inhalt folgt in Kürze

zwischenwand

Ökologisch Dämmen:
Projekte & Referenzen